Pfingstausfahrt mit dem Onkel -Rallycheck-

Pfingstausfahrt mit dem Onkel -Rallycheck-

Die Pfingstfeiertage wurde wieder erfolgreich zum Rallycheck genutzt. Es wurden Pläne geschmiedet, was noch die verbleibenden 34 Tage zu erledigen ist, Ausstattungs-Tests durchgeführt, Elektrische Bauteile zur Stromversorgung verbaut und eine erfolgreiche Offroad-Testfahrt absolviert. Aber der Reihe nach…

Der frühe Vogel fängt den Wurm! Daher sattelten wir früh die Hühner und machten uns auf den Weg in die Heimat von De Beritt. Der Onkel schnurrte wie ein Kätzchen und wurde von einer unbeteiligten Dritten für technisch einwandfrei bezeichnet. Aber das nervende Quietschgeräusch war immer noch da. 🙁 Nach der Ankunft erst einmal eine Teamstärkung durch ein ausgiebiges Sektfrühstück und Planungsgespräche. Das gute Wetter wurde genutzt, um schon einmal das „Vordach“ auszuprobieren.

Etwas wackelig, aber recht fix steht das Teil. Wir hoffen, daß es mehr zum Schatten dient, als zum Verhalten diverser Regenschauer. Ist ja schließlich ein Sonnensegel, kein Regendach 🙂 Aber ein wenig Nässe wird es schon abhalten (hoffentlich).

Des Weiteren wurden noch Aufkleber montiert, um den Style weiter zu finishen und die Innenraumplanung des Captains über den Haufen geschmissen. Es wurde nun festgelegt, dass wir mit einem bedingt chaotischen Raumkonzept an den Start gehen, welcher sich auf der Reise ergeben wird. Durch die sehr kleidsame Dachbox ergeben sich ungeahnte Platzpotenziale. Somit sind wir (hoffentlich) im Inneren etwas flexibler. Der Wiedereinbau der Rücksitzbank fällt der Möglichkeit zum Opfer, dass man bei Schietwetter auch mal im Auto pennen könnte. IMG_0010

Zur Vertiefung der Beziehung zwischen Copilotin und dem Onkel nahmen sich die beiden etwas Zeit für ein paar Streicheleinheiten und ein wenig Fellpflege (vom Onkel ;-)).

Kamera an Dachbox

Der beginnende Regen unterbrach barsch die Zweisamkeit und die Vorbereitungsarbeiten. Bei der nächsten Regenpause wurde die Kamerabefestigung an der Dachbox montiert und es trieb das Team und den Onkel in die Natur. Der Onkel wollte dem Team noch mal zeigen, was in dem alten Recken steckt. Auf einer Waldpiste war er absolut in seinem Element. Man beachte bei den Aufnahmen, dass es sich nicht um einen gefaketen Zeitraffer handelt! Mit 50 Sachen voll durchs Unterholz! (gut dass uns niemand vor den Bullenfänger gesprungen ist). Kein Schliddern, kein Rumpeln. Absolut Herr der Lage der Onkel!

Einziges Ärgernis auf der coolen Runde war dieses Quietschen!!! Kurzerhand wieder ins Übergangsquartier, Probefahrt, Lokalisierung, Probefahrt, Behebung…WEG! Was doch so ein mieser kleiner Lichtschalter an der Heckklappe für fürchterliche Geräusche machen kann!!!

Nach diesem Ritt und der abschließenden Rücktour können wir diagnostizieren, dass der alte Herr nun rallytauglich ist.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.