Die Spannung steigt

Die Spannung steigt

Nun sind es nur noch 50 Tage. Die Spannung steigt! Das Starterpaket vom SAC haben wir schon erhalten und nun geht es an das Beklebungs-Finish. Ein komisches Gefühl, dass wir schon in weniger als 2 Monaten auf dem Weg zum Nordkap sind. Wir werden viele schöne Länder bereisen und viele neue Bekanntschaften machen. WIr hoffen, dass wir die Menschen nur kennenlernen, nicht dauernd um Hilfe bitten müssen. Einfach mal locker nach dem Weg fragen, vielleicht nach Sehenswürdigkeiten oder abgefahrenen Wegen, Locations und Gedöhns. Vielleicht das ein und andere Ding tauschen oder um ein Foto bitten, wenn man eine Challenge bestreitet. Bitte nicht mehr! Möge der Klabautermann, oder Neptun, oder wegen uns der heilige Christopherus uns gnädig sein. (Da wissen wir ja nun, in welchem T4 der Schrein ist :-))

Nun stellen sich die interessanten Fragen: Haben wir genug Platz für die Party-Abendbekleidung der Copilotin? Wird das Bier in einer schwarzen Dachbox nicht zu warm? Klappert eine Tonne Werkzeug auf finnischen Strassen, oder sollen wir das Werkzeug mit PU-Schaum fixieren? Wie viel Klopapier braucht man im Wald? Reicht ein Klappspaten, oder muss das Visguard-Luxus-Schäufele her? Wer bezahlt eigentlich den Sprit? ..und wo ist Bele?

Einige Biertests mit dem Team Gin Tourismo in authentischer Außentemperaturbereichen wurden schon erfolgreich absolviert und auch den anderen Teams merkt man die Nervosität in den etlichen Fratzebuch Posts an. Der eine reisst noch mal kurz den ganzen Kabelstrang heraus um die Beschallung zu optimieren (Grüße an Team Doppelbock), die anderen zimmern sich noch richtige Betten mit Lattenrost ins Fat Chicken (Grüße an Team Flat Chicken) und wieder andere teilen mit, dass noch kein Russland Visum da ist, oder dass man einen internationalen Flughafen auf der Strecke sucht…ja, die Spannung knistert!

Wir freuen uns riesig auf die Tour! Ein (ent-)spannendes und entschleunigendes (gell Arne?) Abenteuer erwartet die Crew.

Wir hoffen jedenfalls, dass wir mehr helfen können, als Hilfe einfordern müssen!

Am Wochenende wird dann mal eine bedürfnisorientierte, grobe Routenplanung und die nächsten Aufgaben besprochen. Man weiß ja nicht, was sich der SAC wieder alles hat einfallen lassen.

Wir werden berichten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.