Fahrerlaubnis goes international

Fahrerlaubnis goes international
Zwar gab es Hinweise, dass es nicht erforderlich sei, aber im Zuge des doch sehr straffen Zeitplans auf den 7.500km wollten wir die voraussehbaren Zeitfresser-Gefahren minimieren. Daher haben wir heute die Gelegenheit des LBV-Mobil Dienstes genutzt und haben dem Captain einen internationalen Führerschein gegönnt. Es ist zwar nicht nachvollziehbar, warum man den ollen Lappen noch ...