In natürlicher Umgebung

15. Juli 2018 News Blog 0
In natürlicher Umgebung

Man muss zum Werterhalt betagter Klassiker nicht nur die Technik hegen und pflegen, sondern auch der Seele etwas Raum geben. Immerhin haben diese Fahrzeuge ja noch eine.

Daher wurde nach dem gestrigen Klinik Aufenthalt heute der Schorsch mal im natürlichen Terrain bewegt.

Dat Andi hat mal wieder bewiesen, das lange Auszeiten bei dieser Sportart dazu führen, dass man immer wieder von neuem beginnen muss.

Das alle Wissen aus dem alten Schädel mühsam herausgekramt und zäh die kleinen Kugeln in alle Himmelsrichtungen gedroschen..

Hoffentlich findet sich demnächst mehr Zeit zum Üben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.